Forschungsphase III: 2009-2010

Zusammenfassung

© Foto Fraunhofer IAO

Die dritte Forschungsphase des Verbundforschungsprojektes begann im Juli 2009. Folgende Forschungsarbeiten wurden durchgeführt:

»Senior Customer Profiling«

Im ersten Abschnitt der dritten Forschungsphase stand die Untersuchung der Kundinnen und Kunden der Altenhilfe im Mittelpunkt.
Ziel der ersten Forschungsaktivität war es, Kundenprofile der Altenhilfe zu entwickeln, die sowohl Kompetenzen und Aktivitäten als auch typische Bedürfnisse und Bedarfslagen zusammenfassen.

»Kundenorientierte (Lebens-) Räume und Dienstleistungen«

Der zweite Forschungsabschnitt fokusierte die Kombination von Dienstleistungen und (Lebens-) Räumen der zuvor definierten Kundentypen. Fragestellungen waren hierbei die Versorgungspräferenzen der einzelnen Kundentypen.
Ziel dieses Forschungsabschnittes war es, unter Berücksichtigung der spezifischen Bedürfnisse und Bedarfslagen typische Muster aufzudecken und neue Angebote aus Kombinationen von Räumen und Dienstleistungen zu schaffen.

»Modellentwicklung ServiceCare«

Aufgrund der Erkenntnisse aus den Schritten »Senior Customer Profiling« und »Kundenorientierte Lebensräume und Dienstleistungen« wurde abschließend das in Forschungsphase I erarbeitete Szenario »ServiceCare« weiterentwickelt und ausgestaltet.
Ziel war es, die Potenziale aus dem Innovationskatalog in ein konkretes Vernetzungsmodell zu überführen und so ein vielfältiges und kreatives Angebot zu entwickeln, das individuell und flexibel gestaltete Hilfearrangements ermöglicht.

Showcase »Pflege 2020« im »inHaus2«

Der Showcase diente dem Verbundforschungsprojekt als Demonstations- und Forschungsplattform. Hier sind konkrete Anwendungsszenarien realisiert, die Senioren mit gesundheitlichen Einschränkungen ein selbstbestimmtes und sicheres Leben ermöglichen und sie trotz Pflegebedürftigkeit am gesellschaftlichen Leben teilhaben lassen.
Der Showcase wurde in der dritten Forschungsphase sukzessive weiterentwickelt. Für den Showcase »Pflege 2020 - 2.0« wurden gemeinsam mit den Partnern neuartige Anwendungsszenarien für die Altenhilfe der Zukunft entwickelt und als prototypische Prduktlösungen erlebbar gemacht.

Ergänzt wurde die Forschung durch themenspezifische Workshops und Projektmeetings sowie der Öffentlichkeitsarbeit:

Projektmeetings »Pflege 2020«

Im Laufe dieser Forschungsphase wurden drei Projektsteuerungsmeetings durchgeführt. Die Projektmeetings dienten dem Transfer und der Diskussion der Forschungsergebnisse und der organisatorischen Planung. Die Projektmeetings fanden eineinhalbtägig statt und sind in dieser Phase mit Workshops verknüpft.
Darüber fanden drei weitere Workshops in Form eintägiger Veranstaltungen statt. Im Mittelpunkt standen die konzeptionelle Arbeit und die Bewertung von Ergebnissen aus Sicht der verschiedenen Teilnehmergruppen.

Öffentlichkeitsarbeit

Ausgewählte Ergebnisse wurden nach Rücksprache mit den Partnern der breiten Öffentlichkeit und der Presse im Rahmen von Veröffentlichungen, Veranstaltungen und Messen präsentiert.